Die Bauherrenhaftpflichtversicherung - absolutes Muss für jeden Hausbauer

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung deckt sowohl Personen- als auch Sachschäden, die durch Unfälle auf einer Baustelle entstehen können und ist während einer Hausbauphase unbedingt erforderlich.

Risiken für Personen auf Baustellen ergeben sich u.a. durch unzureichend gesicherte Gerüste, Bauschutt oder Materialien, die auf Passanten herabfallen können, keine oder mangelhafte Absperrungen sowie Auswirkungen von Dämpfen und Gasen.
Aber auch Sachschäden an Nachbargrundstücken, die z.B. durch Baumaschinen verursacht werden, gehören zum Deckungsumfang einer Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Die Versicherung haftet allerdings nicht bei offensichtlicher Verletzung der dem Bauherrn obliegenden Sicherheitsmaßnahmen oder Überwachungspflichten. Dazu gehören:

  • eindeutige Absperrungen (Bauzäune),
  • Sicherung von Gruben,
  • ausreichende Beschilderung und Beleuchtung
  • sowie Überdachung von Gehwegen zum Schutz vor herabfallenden Gegenständen.

Weiterhin muß der Versicherungsnehmer darüber informieren, wer an den Bauarbeiten beteiligt ist, insbesondere welche Arbeiten in Eigenregie unabhängig von einem Bauunternehmen ausgeführt werden.

Besteht keine Bauherrenhaftpflicht, so kann der Bauherr im Schadensfall mit ganz erheblichen Schadenersatzansprüchen sowie Anwalts- und Gerichtskosten konfrontiert werden, die nicht von einer privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt sind.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten und fordern Sie ein Angebot an!

Ihre Anfrage an uns