Die Bauleistungsversicherung - der Rundum-Schutz Ihrer Baustelle

Die Bauleistungsversicherung - auch als Bauwesenversicherung bekannt - ist eine Versicherung, die sowohl für den privaten Bauherren als auch für das Bauunternehmen sinnvoll ist. Oft Bestandteil einer Gebäudeneubauversicherung, schützt die Bauleistungsversicherung vor unvorhersehbaren Risiken während der Bauzeit einer Immobilie. Dazu zählen

  • Naturkatastrophen und höhere Gewalt,
  • Vandalismus,
  • Diebstahl,
  • fahrlässiges Verhalten,
  • Herstellungs- und Konstruktionsfehler

sowie andere Widrigkeiten, die während eines Baus auftreten können.

Wie bei allen Versicherungen gilt es auch bei der Bauleistungsversicherung genau zu differenzieren, wann der Leistungsfall eintritt und welche Ausschlussfaktoren es gibt. Nicht abgesichert sind beispielsweise

  • Schäden, die infolge einer bloß ungewöhnlichen, nicht aber außergewöhnlichen Witterung entstehen,
  • Schäden, hervorgerufen durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten,
  • durch innere Unruhen und Kriege verursachte Schadenfälle,
  • Feuerschäden infolge von Brand oder Explosionen
  • sowie Diebstahl von Baumaterialien oder noch nicht verbauten Gegenständen.

Auch der sprichwörtliche "Pfusch am Bau", also Schäden durch nicht fachgerechte Ausführung von Arbeiten, ist nicht durch die Bauleistungsversicherung abgedeckt.

Für die Bemessung der Beitragshöhe sind mehrere Faktoren ausschlaggebend, z.B. die Bauzeit, die Bausumme, Neu- oder Umbau sowie Besonderheiten des Bauvorhabens.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten und fordern Sie ein Angebot an!

Ihre Anfrage an uns